Home Frankreich Spanien Portugal Ferienwohnung-Suche am Atlantik          
 

Die Regionen an der Atlantikküste von Frankreich
 
Aquitanien
Bretagne
      Cotes d´Armor
      Finistere
      Ille et Vilaine
      Morbihan
Normandie
Pyrenäen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kultur und Geschichte in Saint Malo

Als Stadt am Meer musste Saint. Malo sich gegen Überfälle vom Meer schützen. Viele der Gebäude weisen auch heute noch auf die bewegte Vergangenheit hin und in Museen werden viele Fundstücke aus dieser Zeit ausgestellt.

Ile de Be

Ein Beispiel ist die malerisch in der Mündung der Rance gelegene Ile de Be. Ein Besuch der Insel mit dem Fort, das Vauban im 17. Jahrhundert entworfen hatte, beginnt mit einer wunderschönen Bootsfahrt auf der Bucht von Saint Malo. Während einer Führung durch die Festung können Sie nicht nur die Pläne von Vauban sehen und sich die einmalige Verteidigung des Erbauers erläutern lassen, eine weitere Ausstellung ist dem Meer und der Macht der Gezeiten gewidmet.

Zurück zur Übersicht:    

Mehr Infos zum Bretagne Ferienhaus / Ferienwohnung...

.

Weitere Info:

Das Fort National

Auch das Fort National geht auf Vauban Ende des 17. Jahrhunderts zurück und präsentiert sich heute genauso wie damals uneinnehmbar. Bei Ebbe erreicht man die Festung zu Fuß. Die Führungen, die auch durch die unter der Erde liegenden Gebäudeteile führen, werden auf verschiedenen Sprachen angeboten.

Weg der Steinfiguren

Etwas außerhalb von Saint-Malo befindet sich dieser außergewöhnliche Weg, der für die ganze Familie ein Erlebnis ist. 25 Jahre arbeitete der Abt Foure (1839-1910) an den vielen Figuren, die sich am Weg entlang befinden. 300 Steinskulpturen erzählen bildhaft die Geschichte einer Familie von Korsaren aus dem 16. Jahrhundert.

Das Haus des Korsars

Besondere Bekanntheit erlangte Saint Malo in der Vergangenheit vor allem als Korsaren- und Piratenstadt. Einem der mächtigsten Schiffsbesitzer in Saint Malo, François Auguste Morgan de la Lande, ist das Kosarenhaus zu verdanken. Es wurde 1725 erbaut und steht heute unter Denkmalschutz. Zu sehen sind eine Waffensammlung, Dokumente und Münzen aus dem frühen 18. Jahrhundert.

Museum du Long Cours du Cap Hornier und Musee Jacques Cartier

Im Museum der Geschichte der Stadt, dem Museum „du Long Cours du Cap Hornier“ und im „Musee Jacques Cartier“, einem der wichtigsten europäischen Erforscher der Weltmeere des 16. Jahrhunderts, erfahren Sie mehr über die Geschichte von Saint Malo und seinen Bewohnern.

In der Umgebung von Saint Malo finden Sie weitere Museen, die sich verschiedenen Themen widmen:

- Das Bauernmuseum in Baguer-Morvan zeigt alte Geräte zur Feldbestellung, einen Garten mit Gemüseanbau
  und Bauernhoftiere
- in Pleudihen-sur-Rance gibt es ein Apfel- und Cidremuseum
- in Saint Marcel ein Museum, das die Stationen des bretonischen Widerstands zeigt
- in Dinan gibt es ein Bahnmuseum
- in Lamballe gibt es ein Museum mit Werken des Künstlers Marthurin Meheut, der aus dem Ort stammt
- in Lehon erinnert eine Museum an den Zweiten Weltkrieg
- oder Sie besuchen das Gezeitenkraftwerk in La Richardais
- südlich von Saint Malo liegt das kleine „Museum der archäologischen Gesellschaft von Corseul“, das zurück
  bis in die römische Vergangenheit der Gegend reicht. Außerdem werden Fossilien und bearbeitete Steine
  ausgestellt und auf Führungen erläutert

Saint Malo ist die Stadt der Künstler und Maler. Fast nirgendwo präsentieren so viele Galerien, die Gemälde verschiedenster Stilrichtungen ausstellen. Die folgenden sind nur ein Ausschnitt dessen, was Sie während eines gemütlichen Stadtbummels an Läden, Boutiquen und Kunsthandwerk finden werden.

Atelier-Aquarelle Jérôme Coüasnon, Galerie Atelier Bruno Lecuyer, Galerie des Sablons, Galerie du Marais, Galerie Plisson, Galerie Sklerijenn, Les Artistes & La Mer, Maison Internationale des Poètes et des Ecrivains, Atelier du Verre, Jardin Atelier Monik Rabasté

Museen in Saint Brieuc

In der Umgebung von Saint Brieuc gibt es viele kleine Museen, die verschiedenste Themen aufgreifen. Folgende sollten Sie nicht verpassen:

- Die „Briqueterie in Langueux“ bietet einen Einblick in die alten Berufe, die in Saint Brieuc und Umgebung
  in den vergangenen Jahrhunderten ausgeübt wurden. Außerdem werden Töpferkurse für Kinder und
  Erwachsene angeboten, sodass man gleich selbst ausprobieren kann, wie es funktioniert
- ebenfalls für die ganze Familie geeignet, ist das Holzspielzeugmuseum in Plerin
- In Saint Brieuc selbst ist das Museum für Kunst und Geschichte sehenswert. Aus allen Epochen der Stadt
  gibt es hier Fundstücke, anhand derer Ihnen die Geschichte Saint Brieucs lebendig vor Augen geführt wird
- das Schulmuseum in Saint Brieuc
- die Galerie Ijinan, die wechselnde Ausstellungen moderner Künstler zeigt

Morlaix

Das Museum von Morlaix ist in zwei Gebäude aufgeteilt, in denen verschiedene Ausstellungen gezeigt werden. Im Teil „Jacobin“ gibt es zweimal im Jahr wechselnde Ausstellungen aktueller Künstler. Im „Maison a Pondalez“ wird auf die Geschichte der Stadt verwiesen, die anhand der Architektur und einiger Ausstellungsstücke dargestellt wird. Die Gemäldesammlung erstreckt sich über verschiedene Jahrhunderte.

Rennes

Selbstverständlich verfügt Rennes als Hauptstadt der Region Bretagne über eine Vielzahl an Museen und anderen interessanten oder historisch bedeutsamen Orten. So können Sie sich hier einfach nur das auswählen, was Sie interessiert.

- Im Gebäude „Les Champs libre“ befindet sich das „Museum der bretonischen Geschichte“ und eines,
  das den Wissenschaften gewidmet ist. Das moderne Multifunktionsgebäude unterstreicht die Bedeutung
  von Rennes als Metropole der Bretagne.
- In den großzügigen Räumen des „Museums der schönen Künste“ erhalten Sie Einblick in die
  Epochen künstlerischen Schaffens von Malern, Bildhauern und bildender Künstler der ganzen Welt
- im „Ecomusee“ von Rennes können Sie die Geräte aus fünf Jahrhunderten landwirtschaftlichen
  Schaffens besichtigen. Neben der ständigen Ausstellung gibt es Vorführungen, während derer gezeigt
  wird, wie Äpfel gepresst oder Honig gemacht wird. Im Freien werden alte Rassen von Tieren und Pflanzen,
  die der effizienten Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte nicht mehr genügten, gezeigt.
- Im „La Criee - Centre du Art Contemporain“ werden wechselnde Ausstellungen moderner Künstler gezeigt.
  Es gibt vier verschiedene im Jahr.
- Das „Espace des Sciences“ möchte der Bevölkerung eine wissenschaftliche Kultur mit verschiedenen
  Ausstellungen und Veranstaltungen nahe bringen.

Brest

Auch in Brest kann man auf vielfältige Art und Weise der Geschichte der Stadt nachfühlen. Verschiedene Vereinigungen und Museen gewähren den Einblick in das kulturell erfüllte Leben von Brest.

- Im „Tour Tanguy“ werden Sie Dioramen der Stadt durch ihre Geschichte führen. In der ersten und zweiten
  Etage werden Themen wie „die letzte Schlacht der „Marie de la Cordeliere“ oder „die Stadt während der
  Revolution“ nahegebracht.
- Im „Schloss am Ende der Welt“ ist das Marinemuseum untergebracht
- Im „Fort Montbarey“ gibt es eine Ausstellung zum Thema „Zweiter Weltkrieg“. Panzer, Munition und
  Fahrzeuge vermitteln hautnah die Schrecken des Kriegs
- Die Gegenüberstellung von Stilen und die Verschmelzung von Talenten möchte das „Museum der
  Schönen Künste“ vermitteln und dabei die Bretagne als Quelle der Inspiration ins rechte Licht rücken.
- Das „Zentrum Passerelle“ zeigt jedes Jahr eine große Menge an Ausstellungen verschiedener Künstler
  aus aller Welt. Keine Beschränkungen gibt es hinsichtlich der künstlerischen Art sich auszudrücken: ob
  Malerei, Bildhauerei oder Installation, lassen Sie sich einfach überraschen und inspirieren.
- Das „Centre Atlantique de la Photographie“ organisiert Ausstellungen, sechs bis zehn im Jahr.

Quimper

- Im „Bretonischen Landeskundemuseum das bereits seit 1846 besteht, können Sie alles, was diese Region
  betrifft, von der Keltenzeit bis hin zur Moderne, erfahren
- Auch in Quimper darf ein „Museum der schönen Künste“ nicht fehlen. Sie finden neben italienischer und
   französischer Malerei, bretonisch inspirierte Gemälde. Dem aus Quimper stammenden Maler Max Jacob
  ist eine eigene Ausstellung gewidmet.
- Wechselnde Ausstellungen moderner Künstler bietet das „Zentrum für zeitgenössische Kunst“
- Das Brennereimuseum, das gleich neben einer Brennerei, die bis heute Bestand hat steht, informiert über
  das Handwerk in Gegenwart und Vergangenheit. Die Besichtigung endet mit einer Probe der edlen Brände.
- An der Odet befindet sich das „Keramikmuseum“
- Ein gutes Stück südlich von Quimper befindet sich das prähistorische Museum von Penmarch. Es ist der
  Entwicklung des Menschen von der Steinzeit bis zum Mittelalter im Finistere gewidmet. Die vielfältige
  Sammlung wird auch die Kinder begeistern.

Lorient

- Das „Musee des Compagnies des Indes“ zeigt eine Sammlung von Stücken aus der Zeit des 17. und 18.
   Jahrhunderts und viele aus der Zeit des Handels mit den Kolonien. Einzigartig in ganz Frankreich.
- Die „Cite au Voile“ ist der Geschichte der Seefahrt über die Jahrhunderte anhand von Filmen,
  Ausstellungsstücken und Dokumentationen gewidmet.
- Im „Musee sous-marin“ können Sie den ältesten U-Bootsimulator der Welt besichtigen
- Das „Thalassa“ heißt Sie und Ihre Familie willkommen, das Leben auf dem Wasser und der Fischerei zu entdecken
- Das „Musee des fusiliers Marins“ zeigt das Leben in der Marineschule und geht auf die Geschichte der Füsiliere ein

Weitere Museen in der Umgebung von Lorient:

- Das L´Odyssaum in Pont-Scorff widmet sich dem Wildlachs
- Das lebendige „Pferdemuseum“ auf dem Nationalgestüt von Hennebont
- Die Weberei in Branderion, wo man das Weben selbst ausprobieren kann
- Das „Prähistorisch-bretonische Museum“ in Carnac. Hier können Sie Funde aus der Menschheitsgeschichte,
  die bis zu 450. 000 Jahre zurückgeht, besichtigen und während der angebotenen Führungen näher erläutern lassen.

Vannes

- Das „Museum der schönen Künste“ in der Cohue widmet sich der Maler der gegenständlichen Kunst unserer Zeit
- Im „Chateau Gaillard“ befindet sich das prähistorische Museum. Es sind zahlreiche Funde aus der Bronzezeit
  und aus der gallo-römischen Epoche zu sehen.

Selbstverständlich gibt es in der Region der Bretagne zahlreiche weitere kleinere und auch größere Museen, die an dieser Stelle nicht alle aufgezählt werden können. Gleich in welchem Ort Sie eines der Ferienhäuser,  Ferienwohnungen mieten oder ein Zimmer in einem der Hotels buchen, erkundigen Sie sich vor Ort und erfahren Sie mehr über die lokale Geschichte, die oft bis in die Steinzeit oder darüber hinaus reicht.
 

Weitere Ferienwohnungen an Frankreichs Küste:
Ferienwohnungen Normandie
Ferienwohnungen Aquitanien
Ferienwohnungen Pyrenäen

Bilder Copyright: CRTB, BOBROVITCH Anatoly/Crtb und GRATIEN_Jean-Patrick

 

 

Ferienhäuser und Ferienwohnungen an der Atlantikküste der Bretagne:

Ferienhaus/Ferienwohnung
Bretagne

Ferienhaus in der Bretagne

Ferienhaus in der Bretagne

Ferienwohnung Bretagne
mit Hund

Bretagne Ferienhaus mit Hund

Ferienhaus mit Hund, Bretagne

Ferienhaus Bretagne
am Meer

Ferienhaus in der Bretagne am Meer

Ferienwohnung am Meer, Bretagne

 

Copyright Bilder Teaser:

Ferienhaus: © Jérôme Rommé
mit Hund: © E. & S. Cowez
am Meer: fotolia © andrzej2012
mit Pool: © mmphoto
Luxus, Villa: © pippas
Last Minute: © E. & S. Cowez
Sonderangebote: fotolia © Jérôme Rommé
von Privat: © Jeremy
Strandhaus: © E. & S. Cowez

copy; E. & S. Cowez





Impressum
Datenschutz

 

Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen unser Angebot optimal zu präsentieren. Mit der Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Datenschutz-Info.
OK