Home Frankreich Spanien Portugal              
 

Die Regionen und Inseln an der Atlantikküste von Spanien
 
Costa de la Luz
 
Kanarische Inseln:
 
Fuerteventura
Gran Canaria
Teneriffa
Lanzarote
La Palma
La Gomera

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kanarische Inseln: Urlaub im Ferienhaus bzw. in der Ferienwohnung


 Suche nach Ferienwohnungen & Ferienhäusern verfeinern

Haus für 4 Personen
Ferienhaus für 2 Erwachsene + 2 Kinder in El Salobre, Gran Canaria (Südküste Gran Canaria)
Ca. 80 m², 2 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, tiere sind erlaubt (max. 1), Internet, WLAN, Waschmaschine, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt, Kiesstrand ca. 10 km, Meer ca. 12 km, ,
ab Euro 1093.-     Details...

Ferienhaus für 7 Personen
für 7 Personen in Nazaret, Lanzarote (Nördliches Binnenland von Lanzarote)
Ca. 120 m², 4 Schlafzimmer, 3 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, Sat.-TV, WLAN, Waschmaschine, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt,
ab Euro 1557.-     Details...

Studio für 2 Personen
für 2 Personen in Costa Calma, Fuerteventura (Jandía)
Ca. 30 m², 1 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, Strand ca. 100 m,
ab Euro 614.-     Details...


 

Anglerfreundliche Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf den Kanarischen Inseln

Durch das südliche Klima sind die Kanaren auch im Winter mit mildem Klima gesegnet und stets ein attraktives Urlaubsziel. Die Küste der Kanarischen Inseln ist nicht nur bei Badeurlaubern sondern auch bei Anglern naturgemäß meist die erste Wahl für den Aufenthalt. Dank des klaren Wassers können die Fische hier gut gesichtet werden. Viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser stehen hier zur Verfügung. Es bietet sich an, in einer strandnahen Ferienwohnung zu wohnen. So kann nicht nur je nach Belieben dem Hobby nachgegangen werden, sondern auch der frische Fang direkt in der eigenen Küche zubereitet werden.~

Die Kanarischen Inseln für Angler – ganzjährig ein attraktives Urlaubsziel!

Viele passionierte Hobbyangler mieten ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung auf den Kanarischen Inseln um von dort aus Angelausflüge zu unternehmen und von der Fischvielfalt zu profitieren. Die auf den Kanaren vorkommenden Fischarten sind farbenfroh, allerdings gibt es auch giftige Fische wie den Chucho oder den Pez Arana. Wer zum Angeln ins Meer watet, sollte sich auch vor Stachelrochen in Acht nehmen.

Auch als Tourist benötigt man einen Angelschein. Diese sind jeweils bei der örtlichen Verwaltung (Ayuntamiento) zu erhalten und gelten praktischerweise für die ganze Inselgruppe. Für ca. €15 erhält man die Lizenz für drei Jahre – besonders günstig, wenn man den nächsten Urlaub wieder auf den Kanarischen Inseln verbringen möchte. Wer allerdings mit Charterbooten auf offenem Meer angelt, benötigt keine Lizenz, da die Tour Guides bereits eine haben.
Das Angeln von Felsen aus (Rockfishing) ist beliebt, allerdings sollte man sich dabei bewusst sein, dass die Felsen mitunter sehr rutschig sind und Verletzungs- oder Sturzgefahr bestehen kann, da unregelmäßig auftretende, sehr hohe Wellen Angler mitreißen können. Ein besonderes Erlebnis ist das Angeln bei Nacht, das von einigen Veranstaltern vor Ort angeboten wird. Neben der einmaligen Atmosphäre hat dies auch den Vorteil, dass viele Fische eher nachts als tagsüber anbeißen.





Impressum
Datenschutz

 

Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen unser Angebot optimal zu präsentieren. Mit der Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Datenschutz-Info.
OK