Home Frankreich Spanien Portugal Ferienwohnung-Suche am Atlantik          
 

Die Regionen an der Atlantikküste von Frankreich
 
Aquitanien
Bretagne
      Cotes d´Armor
      Finistere
      Ille et Vilaine
      Morbihan
Normandie
Pyrenäen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Natur in der Normandie an der Atlantikküste von Frankreich

Strand in der NormandieWie kaum eine andere Region in Frankreich ist die Normandie geprägt von grünen Flächen, auf denen die Kühe grasen, die die Milch für die vielen verschiedenen Käsearten geben. Neben dem Käse ist die Region der Normandie auch für den nach dem Departement Calvados benannten Apfelschnaps und dem Cidre bekannt. Doch nicht nur im Calvados erstrecken sich die Apfelbaumplantangen, deren Bäume im Frühjahr die Landschaft weiß erstrahlen lassen. Selbstverständlich spielt auch die Küste eine wesentliche Rolle in der Normandie. Bekannt sind vor allem die Abschnitte der Landungsküsten wie der Omaha- oder Utah- Beach.

Einige Gebiete der Normandie wurden als besonders schützenswert eingestuft. Dazu zählen beispielsweise die „Boucles de la Seine Normande“ (die Schleifen der normannischen Seine), der die Moore und den Wald von Brotonne umfasst, aber auch reich an historischen Schätzen, wie Schlössern ist. Eine ideale Umgebung, um wunderschöne und ausgedehnte Wanderungen und Entdeckungstouren zu planen.

Auch der „Parc Naturel Normandie-Maine“ bietet viel Natur, die die für den Norden Frankreichs typische „Bocage“ mit Gehölzen und Heide beinhaltet. Ein Viertel des Park ist mit Wald bedeckt, in dem Wildschweine und Hirsche zu Hause sind. In vielen Gebieten des Parks wird keine Landwirtschaft betrieben, sodass auf den armen Blöden viele inzwischen selten gewordene Pflanzen vorkommen, zum Beispiel wilde Orchideen wie das Knabenkraut. Entdecken Sie die einmalige Landschaft auf geführten Touren, die von zwei im Park befindlichen Zentren angeboten werden. Weitere Aktivitäten, wie Kanu fahren auf der Varenne, bringen die Natur der Normandie auf abenteuerliche Weise der ganzen Familie nahe.

Der dritte schützenswerte Landstrich der Normandie befindet sich im „Parc naturel régional des Marais du Cotentin et du Bessin“. Der Park „zwischen dem Meer,“ bietet mit seiner Lage auf der Halbinsel eine ganz besondere Mischung von Meer und Landschaft. Ebenso wie in den anderen Parks gibt ein Angebot geführter Entdeckungswanderungen.
Die höchste Erhebung der „normannischen Schweiz“ beträgt zwar lediglich 300 Meter, dennoch sind hier viele Felsabbrüche, Wasserfälle und wilde Landschaftsabschnitte vorhanden, sodass man sich ein wenig in die Schweiz versetzt fühlt. Viele Flüsse durchschneiden hier die Felsen, sodass es kaum verwundert, dass hier Kanu und Kajak fahren und Klettern beliebte Sportarten sind.

Die Küste der Normandie ist einer der Küstenabschnitte der Welt mit einem der stärksten Gezeitenunterschiede. Die bis zu 14 Meter Tidenhub führen nicht nur zu starken Strömungen im Wasser, sondern auch zu breiten Strandabschnitten. So macht den Reiz des Mont Saint Michel mit Sicherheit auch die Abgeschnittenheit vom Land bei Flut aus. Ob Sie und Ihre Familie die lieblichen Strände der „Cote Fleurie“, der Blumenküste oder die einsamen an der Küste der Contentin- Halbinsel vorziehen, bleibt dabei Ihnen überlassen.

Es bietet sich an die Landschaft der Normandie mit dem Klima, das auch im Sommer eher als gemäßigt zu bezeichnen ist, mit dem Fahrrad zu erkunden. Überwiegend eben bietet es sich an, auch die Kinder fahren zu lassen, denn mit schwierigen Anstiegen ist hier nicht zu rechnen. Viele der Radwege führen entlang der Küste, sodass man schöne Pausen mit einem erfrischenden Bad an den schönsten Strandabschnitten einlegen kann.

Bilder Copyright: CRT Normandie

 

.



Impressum
Datenschutz

 

Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen unser Angebot optimal zu präsentieren. Mit der Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Datenschutz-Info.
OK