Home Frankreich Spanien Portugal Ferienwohnung-Suche am Atlantik          
 

Die Regionen an der Atlantikküste von Frankreich
 
Aquitanien
Bretagne
      Cotes d´Armor
      Finistere
      Ille et Vilaine
      Morbihan
Normandie
Pyrenäen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Regionen der Normandie - Le Contentin, Normannische Schweiz, Calvados, Seine-Tal, Alabasterküste

Fischerboot an der AlabasterküsteDie Normandie besteht offiziell aus der Basse- und der Haute-Normandie. Landschaftlich gibt es aber weit mehr Regionen. Allein die Küste wird in drei wichtige Landstriche unterteilt und auch das Hinterland ist abwechslungsreich.

Die Küstenlinie

Alabasterküste von Etretat bis Le Treport

Einer der wichtigsten Küstenabschnitte der Normandie ist die Alabasterküste, die in Etretat ihren Höhepunkt erreicht. Über 120 Kilometer erstrecken sich die Kalkfelsen, die steil in das Meer abfallen, das immer wieder neue und beeindruckende Formationen hineinfrisst. Suchen Sie ganz für sich verlassene Abschnitte und lassen sich verzaubern. Spüren Sie die Gischt auf der Haut, die von den Winden zusätzlich in die Höhe gepresst wird, hören Sie das Tosen und Brausen und atmen die salzige Luft.

Die mondäne Blumenküste – hier trifft sich, wer reich und schön ist

Die Blumenküste ist ein weiterer reizvoller Küstenabschnitt der Normandie. Hier geht es beschaulicher zu und Badeorte wie Cabourg oder Trouville ziehen die Urlauber an. Die Umgebung ist weniger rau und auch heute noch blühen die Blumen in den Gärten der Villen, die sich hier die Schönen und Reichen erbauen ließen und auch heute noch erbauen lassen.

Wassersport in der NormandieDer Zweite Weltkrieg und die Normandie

Geschichtsträchtig ist der Abschnitt der alliierten Landungsküste, von der auch heute noch Namen wie Omaha-Beach und Juno-Beach zeugen. Hier finden Sie neben den zum Baden bestens geeigneten Stränden viele Museen, die an den Zweiten Weltkrieg mit verschiedensten Ausstellungen erinnern. Der Teppich von Bayeux, der in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts als Stickarbeit entstand, befindet sich im dortigen Museum. Auf einer Länge von über 68 Metern wird die Eroberung Englands durch Guillaume le Conquerant dargestellt. Die größte Stadt dieses Küstenabschnitts ist Caen.

Die Regionen im Hinterland

Le Contentin – Einheit von Land und Meer

Im Contentin muss man nicht vorher entscheiden, ob man Strand- oder Landurlaub vorzieht. Auf der Halbinsel lässt sich beides auf das Beste miteinander verbinden. Wer einsame Strände vorzieht und auch gerne eine einmalig schöne und unter Schutz gestellte Landschaft entdecken möchte, kommt hier auf seine Kosten.
Der „Parc Naturel Régional des Marais du Cotentin et du Bessin“ bietet einzigartige romantische Landschaftsstriche mit Mooren und Wiesen. Hier weiden auch die gefleckten Kühe, die die Milch für den Brie und den Camembert liefern, der in der ganzen Welt beliebt ist. Vor dieser Küste liegen auch die Inseln Guernsey, Jersey und viele weitere, auf die die Ausflugsboote auch Sie gerne mitnehmen.
And er Westküste wird es milder, denn der Golfstrom trägt hier noch zur Erwärmung des Meeres aber auch der Landmassen bei. Der letzte Zipfel der Normandie gibt dem Wahrzeichen der ganzen Region ein Zuhause: Hier liegt der Mont Saint Michel, meist besuchtes Touristenziel ganz Franreich.

Lisieux St. Pierre Cathedral, NormandieDie normannische Schweiz

Bestimmt wird die normannische Schweiz durch die Landwirtschaft. Der Name des Landstrichs „Perche“ weist daraufhin, dass hier einst die schweren Percheron- Pferde gezüchtet wurden. Heute dominiert die Vieh- und Schweinezucht, sodass die ehemals an Wald reiche Region von Wiesen und Hecken bestimmt wird. Nur in wenigen Orten findet man noch die großen Zugpferde, doch dort gibt es dann auch meist das Angebot mit der Kutsche die unvergleichliche Landschaft zu erkunden.
Im „Parc Naturel Régional du Perche“ gibt es viele Feuchtgebiete, die seltenen Pflanzen und Tieren ein Zuhause geben, viele Wanderpfade führen hindurch.
In diesem Landstrich befinden sich die tiefsten Täler der Normandie, die zum Kajak und Kanu fahren auf der Orne einladen. Wer es gerne ruhiger angeht, wirft die Angel aus. Klettern in der Normandie? Auch das ist hier kein Problem.

Bauernhäuser im Departement Calvados, NormandieDas Calvados

Im Departement Calvados liegt ein Teil des „Parc Regional de Perche“, doch bekannt ist das Calvados vor allem für die verschiedenen Produkte aus Äpfeln. Viele Apfelbaumplantagen ziehen sich hier Reihe für Reihe entlang und erfreuen den Urlauber im Frühjahr mit ihrer weißen Blütenpracht, die jetzt schon verführerisch duftet. Doch nicht nur hier werden Äpfel angebaut. 60% der gesamten Apfelernte Frankreichs kommen aus der Normandie. Verarbeitet ist selbstverständlich vor allem der Apfelschnaps Calvados bekannt, doch auch der Cidre wird hier hergestellt und gerne getrunken, genauso wie der süße Pommeau. Die Apfelweinstraße führt an vielen Orten vorbei, in denen der Anbau eine besonders große Bedeutung hat.

Impressionen Normandie

Das Seine-Tal

Von der Seine ließ sich bereits Claude Monet verzaubern, der sich in Giverny niederließ. Noch heute gibt es ein Museum im ehemaligen Wohnhaus des Künstlers. Folgt man der Seine weiter in Richtung Meer, stößt man auf die Burg Gaillard aus dem 12. Jahrhundert und anschließend auf Rouen. Hier schlängelt sie sich weiterhin durch die Landschaft und dient als Verkehrsweg für viele der Lastschiffe, die dann in Le Havre auf Überseefahrt geschickt werden.

 

 

 

.



Impressum
Datenschutz

 

Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen unser Angebot optimal zu präsentieren. Mit der Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Datenschutz-Info.
OK